Kryolipolyse-Behandlung​!?                                                  

Lästige Problemzonen können Sie ganz einfach und ohne operativen Eingriff loswerden – mit der modernen Kryolipolyse.

Ablauf

Bei der Kryolipolyse werden Speckröllchen mithilfe eines besonderen Geräts für etwa eine Stunde auf wenige Grad Celsius heruntergekühlt. Da Fettzellen – anders als andere Körperzellen – sehr kälteempfindlich sind, sterben sie dabei ab. In den kommenden Tagen und Wochen werden die zerstörten Zellen dann vom Körper ausgeschieden. „Die Behandlung selbst ist nicht schmerzhaft, auch wenn das Kältegefühl anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist.

 

Kaum Nebenwirkungen

Die Kryolipolyse ist eine nichtinvasive, schonende Methode zum Fettabbau, die kaum Risiken birgt. Nach der Kryolipolyse ist die behandelte Körperstelle natürlich sehr kalt und häufig gerötet sowie etwas geschwollen, da mit leichtem Unterdruck gearbeitet wird, doch das bessert sich erfahrungsgemäß innerhalb weniger Stunden.“

Kryolipolyse: Vorbereitung

Wichtig vor jeder Kryolipolyse-Behandlung ist eine ausführliche Beratung und Untersuchung durch unsere erfahrenen Fachkosmetikerinnen. Es wird Ihnen genau erklärt, wie die Kryolipolyse abläuft, was Sie zuvor und danach beachten sollten und was an möglichen Nebenwirkungen zu erwarten ist. Anschließend werden die zu behandelnden Körperstellen genau untersucht und der Körperfettanteil gemessen.

Die Untersuchung ist sehr wichtig, da die Kryolipolyse eine individuelle Behandlung ist. Zudem muss festgestellt werden, ob Sie überhaupt für eine Kryolipolyse infrage kommen, das heißt, ob Ihre gesundheitlichen Voraussetzungen dafür sprechen oder ob vielleicht eine andere Methode in Ihrem Fall zielführender wäre.

Um ein besseres Ergebnis zu erzielen, empfehlen unsere Fachdamen, in den Wochen vor der Behandlung den Stoffwechsel zu aktivieren. Dazu gehören eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung.

Eine Woche vor der Anwendung sollten Sie außerdem keine blutverdünnenden Medikamente wie Aspirin oder Marcumar einnehmen. Falls Sie auf diese oder ähnliche Medikamente angewiesen sind, teilen Sie dies bitte Ihrem behandelnden Arzt mit.

Seien Sie sich dessen bewusst, dass Sie während der Anwendung nicht aufstehen können. Daher empfiehlt es sich, zuvor noch einmal auf Toilette zu gehen und/oder vor der Behandlung nicht mehr allzu viel zu trinken.

Da die behandelten Körperstellen nach der Kryolipolyse etwas empfindlicher sein können, tragen Sie am Tag der Anwendung am besten bequeme und weite Kleidung.

 

 

Kryolipolyse: Nachsorge

Die gute Nachricht ist: Bei der Kryolipolyse ist keine aufwändige Nachsorge notwendig. Sie müssen sich nicht in Ihren alltäglichen Tätigkeiten einschränken oder auf Sport verzichten.

Unmittelbar nach der Behandlung kann es sein, dass die Haut an den Stellen, an denen die Applikatoren angebracht waren, Rötungen aufweist. Auch kann sich das Gewebe hart anfühlen, was sich jedoch mit einer anschließenden Massage lindern lässt.

In den Tagen danach ist es möglich, dass die Haut an den behandelten Regionen noch etwas empfindlich ist.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, dass Sie die Behandlung durch eine ausgewogene, zuckerarme Ernährung und ausreichend Bewegung unterstützen

 

 

 

Kryolipolyse: Risiken und Komplikationen

Die Kryolipolyse ist eine sehr schonende und risikoarme Methode – bei richtiger Anwendung mit einem zuverlässigen Gerät.

Unmittelbar nach der Behandlung können Hautrötungen und leichte blaue Flecke auftreten. Nach wenigen Tagen sollten diese Nebenwirkungen jedoch abgeklungen sein.

Normalerweise erfolgt der Abbau der Fettpolster gleichmäßig und ohne sicht- oder fühlbare Übergänge. In sehr seltenen Fällen kann es zu einer leichten Randbildung kommen, die durch eine weitere Anwendung korrigiert werden kann.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now